Generalversammlung 2018

Bei der diesjährigen Generalversammlung des Fördervereins der Ludwig-Derleth-Realschule im Februar gab Guido Plener einen Bericht über die Aktivitäten und Fördermaßnahmen des vergangenen Schuljahres. So sei die Schülerdisko des Vereins für die 7. und 8. Jahrgangsstufe in der Schulaula sehr erfolgreich abgelaufen. Es seien 2017 sowohl zahlreiche Lehreranliegen wie Projektfahrten und Anschaffungen gefördert, aber auch Zuschüsse an Eltern für ihre Kinder zugeteilt worden. Die Schüleranträge seien insgesamt etwas zurückgegangen. Man entschloss sich zudem, ein Miet-Ipad anzuschaffen.

In ihrem Kassenbericht stellte Schatzmeisterin Barbara Müller eine aktuelle Mitgliederzahl von 82 fest, davon ca. ein Viertel gewerbliche. Die Einnahmen durch die Mitgliedsbeiträge und die Schülerdisco lagen im vergangenen Haushaltsjahr über denen des Vorjahrs. Mit den Vereinsgeldern wurden Trikots für die Schüler-Basketballmannschaft beflockt, etliche Schulfahrten gefördert, ein Tuba-Mundstück gekauft, der Schülerfasching im Takka-Tukka-Land bezuschusst. Bei den Neuwahlen der Vorstandschaft des Fördervereins wurden Dieter Kerzdörfer und Guido Plener als gleichberechtigte Vorstände, als Schatzmeisterin Barbara Müller, als Kassenprüferin Martina Gutzmann, als Schriftführer Guido Plener, als Mitglied der Elternschaft Frank Walter und als Mitglied der Lehrerschaft Gertrud Friedrich bestätigt.

Auch heuer wird wieder eine Schülerdisko vom Förderverein veranstaltet. Am Tag der offenen Tür, findet am Nachmittag ein vom Förderverein veranstaltetes Kickerturnier statt. Weitere Projekte und Fahrten wurden bisher vom Förderverein im laufenden Schuljahr finanziell unterstützt: die Adlerlokfahrt der 5.Klassen, die Buchenwaldfahrt der 10.Klassen, der Schauspieler und Storyteller, die Anschaffung eines Miet-IPad´s, der Zuschuss zur Schul-AG Basketball, der Schülerfasching der 5./6. Klassen im Takka-Tukka-Land, die Fitnessstudiobesuche der 9./10. Klassen im Jahr 2018. Danach stehen noch die Unterstützung der Tutoren-Ausbildungswoche und der Preis für das Fach Sozialwesen aus.

Guido Plener