logo

Der Weg zu uns!

Alle Viertklässler erhalten eine Schullaufbahnempfehlung, die sich an dem Notendurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht orientiert (Übertrittszeugnis).

Bis zu einem Notendurchschnitt von 2,33 erhält der Schüler eine Schullaufbahnempfehlung für das Gymnasium bzw. bis zu 2,66 für die Realschule und ab 3,0 für die Mittelschule.

Kinder, die nicht die entsprechende Schullaufbahnempfehlung erhalten haben, können – unabhängig von den in der Grundschule erreichten Noten – bei entsprechendem Willen der Eltern am Probeunterricht an der aufnehmenden Schule teilnehmen.

Der Probeunterricht ist bestanden, wenn in den Fächern Deutsch und Mathematik mindestens die Noten 3 und 4 oder 4 und 3 erreicht werden.

Bei der Notenkonstellation 4 und 4 in Deutsch und Mathematik im Probeunterricht erfolgt die Freigabe des Elternwillens.